Home
Kapelle
Termine
22. Bezirksmusikfest 2010
Ausbildung
Jugend
Vorstandschaft
Berichte
Kontakt &|Buchen
Links
Impressum

Gedicht des Patenbittens

Grüß Euch Gott, Ihr lieben Musikantenleute,
bei Euch  zu sein, ist uns ((hoffentlich)) eine Freude.
Wir kommen von Harburg, aus der Landkreismitte,
im Gepäck dabei, eine große Bitte.

Im nächsten Jahr, da geht's in Harburg rund,
da feiern wir im Allgäu-Schwäbischen Musikbund.
Da gibt es viel zu hören und zu sehen,
denn unsere Stadtkapelle feiert 25jähriges Bestehen.

Zusammen mit dem 22. Bezirksmusikfest
feiern wir unseren Geburtstag, das steht fest.
Solch eine Feier wirft große Schatten voraus,
drum sind wir heute hier mit Mann und Maus.

Denn eine solche Feier, wie kann es anders sein,
braucht einen würdigen Patenverein. 
Und weil es gehört zu den guten Sitten,
kommen wir heute zum offiziellen Patenbitten.

Viele Vereine haben wir unter die Lupe genommen,
wer könnte denn als Pate für uns in Frage kommen.
Nach langer Überlegung kamen wir zum Schluss,
Der Musikverein aus Deiningen ist für uns ein Muss.

Denn es ist  wohl klar, man muss es nicht extra verkünden,
die beiden Kapellen tut schon lange eine tiefe Freundschaft verbinden.
Und jeder, der das Harburger Musikleben kennt,
weiß, die Deininger waren auch schon beim 10jährigen präsent.

Dies liebe Freunde und so manches mehr,
trieb uns heut´ nach Deiningen hier her. 
Ihr könnt unseren Wunsch bestimmt verstehen,
wir wollen Euch als unseren Paten sehen.

Ihr braucht es auch nicht ganz umsonst zu machen,
in unserem Leiterwagen haben wir ein paar leckere Sachen.
Denn wir wissen, es fällt schwer mit leerem Magen,
zu solchen Bitten Ja zu sagen.

Am allerliebsten wär' es mir,
ihr sagt ja, gleich jetzt und hier.
Dann müssten wir nicht so lange warten
und könnten gleich zusammen feiern in des Pfarrers schönem Garten!
(Warten und Garten gibt halt einen bessren Reim
als wenn ich sage Schützenheim)

Nun, ich bin am End mit meiner Bitte,
Ich weiche nun aus dieser Mitte.
Wir warten jetzt was ihr habt uns zu sagen
und verweisen noch einmal auf unsren Leiterwagen.